Mit nachhaltigem Konsum die Welt verändern

Fairtrade und transparente Lieferketten
Anmeldung erforderlich (begrenzte Teilnehmerzahl aufgrund der Coronabestimmungen)
Neben der Qualität eines Produkts rückt dessen Herkunft seit einigen Jahren stärker in den Fokus – Verbraucher möchten wissen, woher Lebensmittel kommen und wer sie anbaut. Wie gestalten sich faire Lieferketten? Welche Maßnahmen sind nötig, welche Partnerschaften entstehen? Und wie wird die faire Lieferkette garantiert? Der Aufbau des Fairtrade-Systems ermöglicht eine Rückverfolgbarkeit der Produkte bis in den Ursprung und sorgt dafür, dass die Menschen im globalen Süden am Anfang der Lieferkette als gleichberechtigte Handelspartner ihre Interessen wahrnehmen können.
Dr. Ina Schicker, Füssen
Referentin für Fairtrade Deutschland/TransFair e.V.,
Koordinatorin des Netzwerks der Weltläden Iller-Lech
und Mitglied der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Füssen.


1 Abend, 28.10.2021
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr,
1 Termin(e)
Dr. Ina Schicker
V005u
Volkshochschule Kaufbeuren, Spitaltor 5, 87600 Kaufbeuren
Gebühr: 5,00 € ermäßigter Preis für Schüler und Studenten: 3,00 €

 (Plätze frei)
anmelden