Im Alter finanziell gut versorgt


Viele Menschen geben in Deutschland ihr Geld aus, das sie ohne viel Aufwand und ohne Verschlechterung ihres aktuellen Lebensstandards für den eigenen Vermögensaufbau nutzen könnten. Warum Geld verschenken, was einem im Alter das Leben komfortabler machen könnte? Oder mit dem man Kredite tilgen könnte? Der Weg dorthin ist, unnötige Ausgaben (z.B. ungeeignete Versicherungen, Kontoführungsgebühren, Depotgebühren, Wertpapierspesen) zu vermeiden und das so eingesparte Geld in Finanzanlagen zu stecken, die eine konstante Rendite bringen.

Folgende Themen werden wir behandeln:
- Übersicht zu der Beratungs- und Vermittlungspraxis der Finanzbranche
- Vergleich von Versicherungen und Bankdienstleistungen einschl. Internet-Angebote
- Wie aus vergleichsweise kleinen monatlichen Beträgen langfristig ein stattliches Kapital werden kann
- Gründe für Börsenschwankungen, die auch positive Effekte haben können
- Anlageprodukte wie Fonds und speziell ETFs werden erläutert
- In welchen Lebenssituationen sind welche Versicherungen sinnvoll sind und welche unnötig?

Im Dialog mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden verschiedene Fragen und Aspekte der persönlichen Finanzplanung besprochen.
Keine Einzelberatung oder Produktberatung

Referent: Michael Mohr, Dipl.-Betriebswirt (FH)

1 Abend, 05.12.2022
Montag, 19:00 - 21:00 Uhr,
1 Termin(e)
ZeitOrt
Mo05.12.2022
19:00 - 21:00 Uhr
Michael Mohr
A030w
Gebühr:
7,00

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden