„Streitet euch!“
Über den demokratischen Umgang mit Populismus und Stammtischparolen


Streit im Sinne des offenen Austragens von Meinungsverschiedenheiten ist für unsere Demokratie unverzichtbar. Wenn die demokratische Wertebasis berücksichtigt bleibt, ist Streit in der Demokratie auch ein Streit für die Demokratie, denn dann stärkt Streit die Demokratie. Nicht der Streit, also das offene Austragen von Meinungsverschiedenheiten, ist das Problem, sondern sowohl die Vermeidung von Streit als auch das feindselige Streiten sind auf Dauer für soziale Beziehungen - ob im Privaten oder in der Gesellschaft - tödlich. Insofern möchte die Veranstaltung zum Streit mit Andersdenkenden ermutigen und befähigen.
Dr. Christian Boeser-Schnebel, Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung an der Universität Augsburg

In Kooperation mit dem Stadtmuseum Kaufbeuren.
Der Vortrag findet statt im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „Kaufbeuren unterm Hakenkreuz. Eine Stadt geht auf Spurensuche“, die vom 1.11.2019 bis 17.05.2020 im Stadtmuseum zu sehen ist. Ziel der Ausstellung ist es, die NS-Zeit in Kaufbeuren neu zu beleuchten, aktuelle Bezüge herzustellen und dabei die Menschen der Stadt einzubinden. Das Projekt "Kaufbeuren unterm Hakenkreuz" wird im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes gefördert.
Freier Eintritt - keine Anmeldung erforderlich

1 Abend, 08.11.2019,
Freitag, 18:00 - 19:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. phil. Christian Boeser-Schnebel
V043q
Volkshochschule Kaufbeuren, Spitaltor 5, 87600 Kaufbeuren