Isny und Schmidsfelden - Kultur, Religion und vorindustrielle Produktion

Kulturfahrt
In diesem Jahr ist Isny das Ziel unserer Kulturfahrt. Vormittags erfahren wir in einer Stadtführung die Geschichte Isnys: Die Entstehung der Siedlung aus einer Klostergründung, die Entwicklung der Siedlung hin zu einer freien Reichsstadt, die als eine der ersten 1529 das lutherische Bekenntnis annahm.
Aber: Wie überlebte ein katholisches Kloster innerhalb der Mauern dieser protestantischen Reichsstadt? Ein Rundgang durch die mittelalterliche Stadtanlage mit Rathaus, Kirchen und Handelshäusern wird die Antwort geben.
Nach dem Mittagessen im Restaurant "Bären" steigen wir wieder in den Bus, und wir tauchen ein in die „Gläserne Zeit" im Allgäu: Wir besuchen das Glashüttendorf Schmidsfelden bei Leutkirch, wo wir erfahren, wie vor 200 Jahren früh-industrielle Produktion diese Region prägte.
Nach der Museumsführung und der Schau-Vorführung der Glasmacher haben Sie Zeit, durch den Glasladen zu bummeln, bevor wir den Tag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken in der Glashütte beschließen.

Abfahrt: 7:30 Uhr Park-and-Ride-Parkplatz Schelmenhofstraße (hinter dem Bahnhof)
Rückkehr: gegen 19:00 Uhr ebendort
Unkostenbeitrag: 50,00 € / Jugendliche bis 18 Jahre: 35,00 € (inkl. Führungs- und Eintrittskosten
sowie das Kaffee-Gedeck in der  Glashütte)
>Anmeldung erforderlich unter: verein@thomae-germaringen.de / Tel: 08344 1219

In Kooperation mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V., örtlicher Freundeskreis Kaufbeuren

1 Tag, 03.10.2018,
Mittwoch, 07:30 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Gerd F. Thomae
R150n
50,00
Schüler: 35 €