vhs-Kulturkino: THE BORNEO CASE - Bruno Manser lebt weiter


Die Abholzung des Regenwaldes in Malaysia schreitet fort. Dagegen kämpft eine Gruppe von Aktivisten, die Bruno Mansers Erbe weiterführt. Der Film begleitete diese Aktivisten und zeigt, wie sie sich dank Hartnäckigkeit und guter Recherche international Gehör verschaffen und einen Diktator in die Knie zwingen.

Die beiden schwedischen Filmemacher Erik Pauser und Dylan Williams haben im Zeitraum von fünf Jahren die Arbeit des Bruno Manser Fonds und befreundeter Organisationen begleitet, woraus der packende Dokumentarfilm “The Borneo Case” entstanden ist. Der Film deckt auf, wie die aus illegalem Holzschlag erworbenen Profite mit Hilfe von internationalen Banken, darunter auch mehrere Schweizer Großbanken, in Offshore-Konten und Immobilienbestände auf der ganzen Welt geschleust wurden. Die Filmemacher entknoten Stück für Stück das weitverzweigte Netzwerk dieses komplexen, internationalen Korruptionsskandals und führen das Publikum bis in die obersten, politischen Kreise der malaysischen Elite – und letztendlich auch zum eigentlichen Drahtzieher, dem ehemaligen Regierungschef von Sarawak, Taib Mahmud. Es gelingt den Filmemachern meisterhaft, den Bogen vom Regenwald, Bruno Manser und den Penan bis zu internationalen Unternehmen und Korruption zu schlagen.

Schweden / Großbritannien / Deutschland / Norwegen / Dänemark 2016
Regie: Eric Pauser, Dylan Williams
Drehbuch: Eric Pauser, Dylan Williams
Produktion: APM Film AB
Musik: Scott Shields
Akteure: Mutang Urud, Clare Rewcastle Brown, Lukas Straumann, Peter John Jaban, Bruno Manser
Laufzeit 80 Minuten
Genre: Dokumentarfilm
Altersfreigabe: FSK TBA
Plakat: Filmverleih
1 Abend, 11.04.2018,
Mittwoch, 20:15 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
Otto Stiegler
V202m
Eintritt:
6,00

Weitere Veranstaltungen von Otto Stiegler

Kaufbeuren
S026k 03.02.18
Sa
Kaufbeuren
V201m 07.03.18
Mi
Kaufbeuren
S025m 14.04.18
Sa
Kaufbeuren
U203m 08.05.18
Di
Kaufbeuren
C160m 17.05.18
Do
Kaufbeuren
S026m 07.07.18
Sa