Das meinen unsere bisherigen Praktikanten:

Ich wollte eine Praktikumsstelle, bei der ich Kontakt zu Kunden habe und abwechslungsreiche Aufgaben gestellt bekomme. Dieser Wunsch wurde mir in meiner Praktikumszeit bei der vhs Kaufbeuren erfüllt.

Meine vielfältigen Tätigkeiten reichten von Telefonieren und Anmeldungen durchführen über Statistikdaten auswerten oder neue Kurse anlegen bis zur Aufsicht bei einer Prüfung.
Mir wurden auch verantwortungsvollere Aufgaben zugeteilt, welche ich selbstständig und in Ruhe bearbeiten konnte. Durch die vielen Telefonate hatte ich trotz der Corona-Pandemie Kontakt zu anderen Leuten, was eine schöne Abwechslung in diesen Zeiten war.

Ich wurde von den Kollegen direkt super herzlich aufgenommen, was den Start und das Zusammenarbeiten um einiges erleichtert hat.
Das vhs-Team beantwortete jederzeit meine Fragen und selbst wenn man mal einen Fehler macht, ist dies nicht weiter schlimm und wird gemeinsam geklärt.

Ich kann ein Praktikum bei der vhs-Kaufbeuren wirklich empfehlen, wenn du etwas in das Verwaltungsgeschehen hinein schnuppern möchtest und gerne Kontakt zu Leuten magst. 

(Karolin, FOS-Praktikantin 2021)

Die Zeit, in der ich mein Praktikum bei der vhs absolvieren durfte, hat mir sehr viel Freude bereitet. Ich wurde von Anfang an vom ganzen Team gut aufgenommen und habe mit der Zeit einen sehr guten Einblick in die Verwaltungsabläufe erhalten. 

Meine Tätigkeiten waren sehr abwechslungsreich und bei Fragen hat mir immer jemand weitergeholfen. Durch die konstruktiven Rückmeldungen konnte ich mich wirklich weiterentwickeln und mir wurden auch verantwortungsvolle Aufgaben zugeteilt. Dadurch, dass ich so viele Telefonate führen musste, wurde ich viel gesprächiger und selbstsicherer.

Ein Praktikum bei der vhs kann ich jedem weiterempfehlen, der Erfahrungen sammeln, einen Einblick in den Bereich Verwaltung bekommen und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Büro ausüben möchte.

(Sven, FOS-Praktikant 2020/21)

Mein Wunsch war es, aus dem Praktikum möglichst viel über die einzelnen Tätigkeitsfelder und den Aufbau der Volkshochschule  zu erfahren.
Dieser Wunsch wurde in meiner Zeit als Praktikant erfüllt.

Vom ersten Tag an wurde ich sehr herzlich und freundlich ins Team aufgenommen. Die mir zugeteilten Aufgaben waren sehr vielfältig und reichten von Anrufe entgegennehmen und weiterleiten, Post öffnen, Anmeldungen und E-Mails bearbeiten, Dokumentenkamera überprüfen, Plakate erstellen, Online-Teamsitzungen planen, etc.
Manchmal waren auch eintönige Tätigkeiten wie Briefe falten oder Verträge sortieren dabei,  jedoch durfte ich viele verschiedene Aufgaben übernehmen, die mir Spaß gemacht haben.

Jeden Tag habe ich etwas Neues kennengelernt. Bei allen Fragen haben mir die Kollegen gern weitergeholfen. Trotz der vielen Arbeit hatte ich auch viele Freiheiten. Gab es mal weniger zu tun, konnte ich meine Wochenberichte und Portfolioaufträge erarbeiten.
Durch das ehrliche Feedback konnte ich mich in vielen Dingen noch steigern und neue nützliche Fähigkeiten erlernen. Sehr dankbar bin ich dafür, dass ich durch das ganze Kommunizieren mit Kunden aus meiner Komfortzone kam. Das hat mich aufgebaut und noch selbstbewusster gemacht.

Daher kann ich das Praktikum bei der vhs nur jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem angenehmen Kollegium ist, persönlich wachsen will und viele neue Einblicke und Erfahrungen sammeln möchte.

(Richard, FOS-Praktikant 2020/21)

Vor meinem Masterstudium in der Erwachsenenbildung benötigte ich noch ein Vorpraktikum und habe mich deshalb bei der vhs Kaufbeuren um einen Praktikumsplatz beworben. Da die Volkshochschule einer der größten Anbieter für Erwachsenenbildung in Deutschland ist, war dies ein idealer Einstieg für mich.

Mein Wunsch war es, aus dem Praktikum möglichst viel über die einzelnen Tätigkeitsfelder in der Volkshochschule selbst, aber auch im Bereich der Erwachsenenbildung an sich zu erfahren und mitzuerleben.  Dieser Wunsch wurde in meiner Zeit als Praktikant über meine Erwartungen hinaus erfüllt.
Vom ersten Tag an wurde ich sehr herzlich und freundlich im Team aufgenommen und sofort als gleichwertiges Teammitglied betrachtet. Die mir zugeteilten Aufgaben waren alles andere als nur einfach Praktikantenarbeiten – sie waren sehr abwechslungsreich und boten zudem eine Menge Spaß. Nahezu jeden Tag ergab sich eine Chance, etwas Neues kennenzulernen.

Um euch einen kurzen Einblick in meine Arbeit zu geben:
Die Aufgaben reichten von der Teilnehmerberatung über organisatorische Aufgaben bis hin zur Begleitung sowie Planung einzelner vhs-Kurse, Bildungsberatungen und Betreuung von Deutsch-Tests für Zuwanderer.
Bei jedem Problem und jeder Frage, die ich hatte, waren die Kollegen immer aufgeschlossen und halfen mir gerne weiter.

Nach über sechs Wochen an der vhs Kaufbeuren fühlte ich mich schon fast als Teil einer zweiten Familie, wodurch der Abschied doch ziemlich schwerfiel. Allen, die noch auf der Suche nach einem spannenden Praktikum sind, kann ich die vhs Kaufbeuren nur wärmstens ans Herz legen.

(Julian, Praktikant 2020, studiert Erwachsenenbildung)